oder wie das AMS Arbeitslosen die Jobsuche erschwert




  Startseite
    Tagebuch
    Tips für Arbeitssuchende
    Grundsätzliches
  Über...
  Archiv
  Copyrighthinweise
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Job-TransFair
  bit - best in training
  itworks
  JOBkralle.at - sammelt die Inserate aller Seiten auf einer
  Bewerbungstipps auf monster.at
  Verein ArbeitslosensprecherIn
  Infothek Verlag und Literaturwerkstatt
  Das Cerberos-Forum
  Literaturforum Österreich


http://myblog.de/cerberos

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Montag, 26. 6. 2006, 8:30-15:30

War heute nochmal bei Clean-Land. Deshalb heute abend Treffen mit Bruno (Infothek-Verlag) gehabt. Er sieht Interessenskonflikt (zuwenig Zeit für den Verlag). Da ich ihm da recht gebe und keine andere Möglichkeit sehe, das Problem so zu lösen, daß ich auf jeden Fall für den Infothek-Verlag arbeiten kann, werde ich morgen Hrn. Glas auf eine Reduktion meiner Wochenstunden auf 20 ab 1. Juli ansprechen.

Pech für Clean-Land.

Bewerbungen: Keine, wozu denn? Absagen: 4. Gesundheitszustand gut, psychischer Zustand: Besorgt.
26.6.06 20:44
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nixistfix (26.6.06 23:27)
Lass Dich nicht unterkriegen von denen!
Bei den Putzfirmen musst Du sowieso aupassen,
wegen der Seriösität, das heißt da haben manche
Probleme mit der Bezahlung usw..

Lg


Cerberos / Website (27.6.06 06:19)
Keine Sorge, ich laß mich nicht unterkriegen.


Katze (27.6.06 07:14)
denke auch dass du dich ausschließlich auf Verlag konzentrieren sollst, wenn es denn sein muß noch eine geringfügige mit fixen Arbeitszeiten dazu, aber zwei Jobs mit Vertretertätigkeit im weiteren Sinn und variablen Arbeitszeiten, das kann ja nicht funktionionieren. Stelle mir gerade bildlich vor, du stellst irgendwo das Infothekangebot vor und dann verkaufst du gleich anschließend die Putzfirma - kommt ziemlich seltsam
Bei mir alles seltsam ................?????????????????


cerberos / Website (27.6.06 07:20)
So sieht Bruno das auch - und ich eig. auch. Ich werd mir - aber ohne Job-TransFair - irgendeine geringfügige Tippsengeschichte suchen.
Von Job-TransFair hab ich die Schnauze offengestanden ziemlich voll. Die sind ja wirklich mehr Hindernis als sonstwas. Ich mein, hallo? Der Glas hat Bruno gegenüber am Telefon mehrmals(!) betont, daß Bruno ständig und jederzeit ausm Vertrag aussteigen kann. Ärger kann er mich fast nimmer torpedieren... aber ich darf mich nicht aufregen, sonst zerkleiner ich heut noch das Mobiliar in der Wienzeile...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung